Dresscode

Der Dresscode ist für jede Veranstaltung individuell geregelt. Bitte informiere dich vorab und respektiere den jeweiligen Dresscode. Auch wenn du entsprechend des Dresscodes gekleidet bist, kann ein Veranstalter von seinem Hausrecht gebrauch machen und dir den Einlass verweigern. Die Organisatoren des Munich Fetish Weekend haben darauf keinen Einfluss.

Essen, trinken, feiern

Wir bemühen uns ein möglichst attraktives Programm für euch zusammenzustellen. Wenn du auf der offiziellen Agenda mal keine Veranstaltung findest, musst du aber nicht Däumchen drehen: In München gibt es zahlreiche schwule Kneipen, in die du auch problemlos in Leder, Rubber oder anderer Fetischgear gehen kannst. Dazu gehören unter anderem die folgenden Adressen.

Bars und Clubs

Cafés und Restaurants

Aktuelle Termine der Münchner Szene findest du auch auf: patroc.com/gay/munich/

Fetisch in der Öffentlichkeit

München ist eine liberale Großstadt mit einer lebendigen Gayszene. Du kannst - insbesondere im Glockebachviertel - ohne Probleme in Fetischgear auf die Straße gehen. Wir möchten mit unseren Events dazu beitragen, dass die Fetischszene als aktiver Teil der schwulen Community sichtbar ist. Deshalb freuen wir uns, wenn du auch zu den Veranstaltungen tagsüber - bspw. die Gay City Tour - in Gear kommst. Wann immer du dich in Fetischgear in der Öffentlichkeit bewegst bedenke bitte, dass wir mit unserem Gesicht für unsere Community einstehen wollen. Bitte verzichte daher in der Öffentlichkeit auf Masken und bedecke deinen Arsch und deine Kronjuwelen.

Kontakt

Wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, kannst du dich jederzeit direkt an die Organisatoren des Munich Fetish Weekend wenden.

Ort - Wo spielt die Musik?

Fast alle Veranstaltungen finden im Glockenbachviertel rund um die Müllerstraße statt. Wenn du eine Unterkunft in der Nähe findest, kannst du fast alle Veranstaltungen zur Fuß erreichen. Ihr erreicht das Glockenbachviertel über die U-Bahn-Stationen Sendlinger Tor oder Fraunhoferstraße. Die Tram-Haltestelle heißt Müllerstraße.

Für Veranstaltungen in anderen Stadtteilen, kannst du den öffentlichen Nahverkehr (MVG - siehe "Transport") nutzen. Das Underground ist das Clublokal des MLC München. Es liegt als einzige Location außerhalb der Münchner Innenstadt, in der Machtlfingerstr. 29. Die Location befindet sich nur wenige Meter von der U-Bahnstation Machtlfinger Straße entfernt.

Sicherheit

München ist eine weltoffene und tolerante Stadt und eine der sichersten Städten Europas. Homophob motivierte Anfeindungen oder Angriffe kommen nur sehr selten vor. Du kannst – insbesondere in der Innenstadt und im Glockenbachviertel rund um die Müllerstraße – ohne Bedenken in Leder, Rubber oder anderer Fetischgear auf die Straße gehen. (siehe „Fetisch in der Öffentlichkeit) Wenn du Fragen hast, kannst du dich jederzeit an die Organisatoren des Munich Fetish Weekends wenden.

Solltest du dringend Hilfe brauchen, erreichst du die Polizei im Notfall kostenlos unter der Nummer 110. Für die Rettungsdienste wählst du die 112.

Wenn du Opfer von Diskriminierung wurdest, kannst du dich an jede Polizeidienststelle wenden. Vom Glockenbachviertelist die Polizeiinspektion 11, Hochbrückenstraße 7 in München am schnellsten zu erreichen. Zudem bietet das schwule Kultur- und Kommunikationszentrum SUB Hilfe in Notsituationen und unterstützt Betroffene.

Transport - ÖPNV, Taxi & Co.

Auto: Parkplätze sind in München knapp und teuer. Informiere dich bei deinem Hotel, oder nutze einen günstigen Park & Ride Parkplatz.

Flugzeug: Der Münchner Flughafen liegt außerhalb der Stadt und ist per Bahn angebunden. Die Fahrt in die Innenstadt dauert ca. 40 Minuten. Du benötigst für die Strecke das passende Airport-Ticket, das du am Flughafen, an allen Fahrkartenautomaten oder per MVG-App kaufen kannst. Eine bequeme Alternative ist der Airport Express Bus, den du vorab online buchen kannst.

Öffentlicher Nahverkehr: München verfügt über ein hervorragend ausgebautes ÖPNV-Netz mit U-Bahnen, S-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen (Tram). So kommst du 24h schnell durch die Stadt. Das Netz wird von der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG betrieben. Zuverlässige Verbindungsausküfte erhältst du über die MVG Website oder die MVG App. Für die Fahrt benötigst du ein gültiges Ticket, das du an den Automaten in den U-Bahnstationen, in Bussen und in Trambahnen kaufen kannst. Du kannst Tickets auch unkompliziert über die MVG-App kaufen. Alle MVG-Tickets gelten ebenso im MVV-Bereich und umgekehrt.

Die U-Bahn fährt in München nachts zwischen 2 und 4 Uhr nicht und wird dann durch Nachtlinien der Tram (Straßenbahn) ersetzt. Während dieser Zeit ist es ratsam auf Taxis oder Dienste wie Uber oder Clevershuttle auszuweichen.

Taxis, Uber & Co.: Taxis kannst du in der Innenstadt an der Straßen heranwinken. Du kannst Taxis außerdem über die myTaxi-App bestellen und direkt per App bezahlen. Nicht alle Taxis akzeptieren Kartenzahlung - Frage vor der Fahrt nach. Uber ist in München verfügbar. Die Preise schwanken stark und sind manchmal teurer als Taxis. Eine günstige Alternative ist Clevershuttle.

Zug: Vom Münchner Hauptbahnhof kommst du mit der U-Bahn oder der Straßenbahn (Tram) schnell zur Müllerstraße im Glockenbachviertel. (siehe "Öffentlicher Nahverkehr")

Fetisch-Termine in deiner Inbox

Melde dich für unseren Newsletter an und folge uns auf Instagram - es loht sich! Du bekommst von uns Hinweise auf bevorstehende Termine des Fetish Pub Crawls und ähnlicher Veranstaltungen.